Kurz notiert: Blaues Gift (Korittki 3)

Eine Leiche am Ostseestrand gibt der Lübecker Polizei Rätsel auf, denn die Todesursache ist Aconitin, ein seltenes Gift. Zur gleichen Zeit wirbelt das Verschwinden ihrer Schwägerin Kommissarin Pia Korittkis Privatleben durcheinander. Als ein weiterer Mordanschlag mir Aconitin verübt wird, führt die Spur zu einem lange verdrängten Familiengeheimnis – und zu einem alten, ungesühnten Verbrechen … (Verlagsinfo)

Eva Almstädt, „Blaues Gift“, Kommissarin Pia Korittki Band 3

336 Seiten, 7.99 Euro, Bastei Lübbe TB, Erste VÖ 1. Januar 2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.