Kurz notiert: Düsterbruch (Korittki 7)

Kommissarin Pia Korittki ermittelt in einem Mordfall – und ein Dorf schweigt.

Der Selbstmord einer Bäuerin führt Kommissarin Pia Korittki in den kleinen Ort Düsterbruch. Hier sind Familien und Nachbarn noch füreinander da. Doch dann bringt ein Mord im Dorf eine alte, nie geklärte Familientragödie zutage, und Pia muss erkennen, dass die Menschen in Düsterbruch eine verschworene Gemeinschaft bilden – auch und erst recht im Falle eines Verbrechens …

„Düsterbruch“, Eva Almstädt, Kommissarin Pia Korittki, Band 7

320 Seiten, 11 Euro, Lübbe, VÖ 17. März 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.