Kurz notiert: „Marschfeuer“ von Heike Denzau ⭐️⭐️⭐️⭐️

Lyn Harms 2. Fall

Ein Brandstifter treibt sein Unwesen in der Wewelsflether Kleingartenkolonie. Als in einer der abgebrannten Hütten eine Leiche entdeckt wird, sind Oberkommissarin Lyn Harms und ihre Kollegen von der Kripo Itzehoe gefordert. Wer tötete den Bewohner der Gartenhütte? Und was hat das spurlose Verschwinden des Werftbesitzers Jacobsen damit zu tun? In den Fokus der Polizei gerät eine Gruppe Jugendlicher. Doch die Clique schweigt eisern. Bis der Fall eine ungeahnte Wendung nimmt… (Verlagsinfo)

„Marschfeuer“, Heike Denzau, Lyn Harms 2

240 Seiten, 12 Euro, Emons Verlag, VÖ 8. März 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.