Reizende Nordseeküste

Wo taufte Thomas Mann eine Wanderdüne? Wo werden Strandbuden alljährlich im Sand verbuddelt, um im nächsten Sommer wieder aufzutauchen? Wo findet der Wattwanderer Spuren versunkener Siedlungen? Wo erzählen Grabsteine ganze Lebensgeschichten? Auf Sylt, auf Amrum, auf Föhr, auf Pellworm. Lassen Sie sich von Andrea Reidt zu ihren Lieblingsplätzen entführen – alle auf diesen vier Nordfriesischen Inseln und den zehn Halligen. Und wer mehr erleben möchte, der kann Ausflüge unternehmen: nach Rømø etwa, auf Vogelkiek oder ins Watt. (Verlagsinfo)

Ganz reizend ist es an der Nordseeküste – in mehrfacher Hinsicht: Wind und Wellen sind anregend. Das Reizklima ist gut für Menschen Asthma oder anderen Lungenproblemen.  Aber Land und Leute reizen auch dazu, immer wieder zu kommen.

So ging es der Autorin, die die nordfriesischen Inseln erstmals mit ihren kranken Kindern besuchte. „Seitdem hat die Familie noch nie einen nordfriesischen Sommer ausgelassen, nach dem Motto: Nie ohne oben!“, heißt es im Klappentext. Das Ergebnis sind jetzt 66 Lieblingsplätze, ein Reiseführer der anderen Art – nämlich mit einem ganz persönlichen Blick auf die Welten im Wasser.

Da ist zum Beispiel das kleine, private  Rungholt-Museum auf Pellworm, in dem Helmut Bahnsen enthusiastisch von seinen Funden berichtet. Es lohnt in jedem Fall einen Besuch. Wie Pellworm sich für all jene lohnt, die es trotz Reizklimas ganz ruhig mögen. Grau-Blau ist übrigens die Farbe des Rungholt-Topfes. Er ist Vorbild für die Nordstrander Töpferei. Dort kann man in der Teestuuv und in der Galerie „Lat di Tied“ eine entspannende Pause einlegen. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte auf jeden Fall von List auf Sylt mit der „Gret Palucca“ auf Piratenfahrt gehen – ein Abenteuer, das auch Erwachsenen Vergnügen bereitet. 

Zu den 66 Tipps kommen 11 Ausflüge hinzu. 

Fazit

Sinnvoll geordnet und mit Karte im hinteren Teil ist das Buch sehr praktisch – und mit seinen Anregungen auch für jene interessant, die sich in der Region auskennen.

Andrea Reidt, „Viel Meer – Nordfriesische Inseln und Halligen“

192 Seiten, 14.99 Euro, Gmeiner Verlag, VÖ 12. März 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.