Eckhart Brandt: Von Äpfeln und Menschen ⭐️⭐️⭐️⭐️

In seiner umfangreichen Apfelfibel vereint Apfel-Spezialist Eckart Brandt die Kulturgeschichte des Apfels mit einem Verzeichnis von 60 alten Apfelsorten und plattdeutschen Geschichten von Apfelzüchtern. Hinzu kommen natürlich noch die besten Apfel-Rezepte sowie eine Übersicht über die wichtigen Apfelregionen von früher und heute. (Verlagsinfo)

Dieses Buch ist wie eine alte Obstsorte. Es besticht nicht durch sein glanzvolles Äußeres, sondern durch seinen Inhalt. Eckhard Brandt ist Apfelgärtner aus Leidenschaft. Im Alten Land kultiviert er seit etlichen Jahren alte Apfelsorten.

Sie heißen Altländer Pfannkuchen, Seestermüher Zitronenapfel oder Finkenwerder Herbstprinz und waren teilweise schon fast ausgestorben. Mit seinenm Boomgarden-Projekt hat Brandt sie erhalten und zieht über die Märkte, um für sie zu werben.

Davon berichtet er in dem Buch, das in der vierten Auflage erschienen ist und versüßt die Lektüre mit 36 Rezepten und poetischen Geschichten. Doch natürlich fehlen in der Apfelfibel nicht die 60 wichtigsten Apfelsorten in Wort und Bild.

Fazit

Ein wichtiges Buch für alle Hobby-Pomologen.

„Von Äpfeln und Menschen – Brandts Apfelfibel mit 36 Rezepten“, Eckhart Brandt

 180 Seiten, 18 Euro, Atelier im Bauernhaus, VÖ September 2004 / 4. Auflage Sept. 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.