Eine ganz besondere Frauen-Freundschaft ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Eine Jahrhundert-Trilogie, die in Hamburg spielt: Carmen Korn hat sich ein großes Projekt vorgenommen. Der erste Band hielt sich lange in den Bestseller-Listen. Zu Recht, denn die Geschichte von vier ganz unterschiedlichen Frauen fesselt im ersten Teil bis zur letzten Seite. Was die Freundinnen eint, ist ihr Geburtsjahr 1900 und ihr Wohnort, Hamburg-Uhlenhorst. Die zielstrebige Henny will Hebamme werden. Käthe engagiert sich politisch. Lina ist eine alleinstehende Lehrerin und Ida lebt in hochherrschaftlichen Verhältnissen. Von 1919 bis kurz nach dem Zweiten Weltkrieg reicht die Spanne des Romans.

Details / Lokalkolorit

Die Handlung ist in Hamburg-Uhlenhorst angesiedelt. Damit sich die Leserinnen orientieren können, ist ein Stadtplanausschnitt mit den damaligen Straßennamen und wichtigsten Orten beigefügt: Sehr gut! Dort ist unter anderem das Uhlenhorster Fährhaus eingezeichnet – ein Ausflugslokal, das Opfer der Bomben im Zweiten Weltkrieg wurde. Aber das Buch bietet mehr als Hamburger Lokalgeschichte.

Gleich zu Anfang werden die unterschiedlichen Lebensumstände der Protagonistinnen deutlich: Während Henny in der Küche einen Vorhang um die Waschschüssel ziehen kann, ist Käthe bei der Körperpflege den Blicken ihres Vaters ausgesetzt. Ganz anders die Situation von Ida: Sie ruft nach dem Dienstmädchen, damit es ihr eine schäumendes Wannenbad einlässt. 

Dreißig Jahre und vier Frauen – da ist der Umfang des Buches fast gering. So werden die Gefühle und Gedanken der Protagonistinnen oft nur durch Andeutungen oder Ereignisse offengelegt. Das verhindert eine große Nähe und mag in den Augen mancher Leserin ein Manko sein. Auf der anderen Seite bleibt Raum für die unterschiedlichsten Aspekte: die Lage der Juden, die Bombardements während des Krieges, die Rolle der Frau.

Fazit

Ein Buch, das weniger durch Action oder Herzschmerz als vielmehr durch genaue Schilderungen der Lebensverhältnisse besticht. Mich hat es durchgehend gefesselt. Absolute Leseempfehlung!

Carmen Korn, „Töchter einer neuen Zeit“

560 Seiten, 10.99 Euro, Rororo (Rowohlt TB), VÖ 23. Juni 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.