Kathleen Becker: 111 Orte in Lissabon, die man gesehen haben muss

Lissabon, Lisboa … die portugiesische Hauptstadt steht für bunte Kacheln und architektonische Kontraste, die meisten Sonnenstunden Europas und ein ganz besonderes Licht, für Stockfisch-Tascas und Cafés, für Traditionshäuser neben
postmodernen Einkaufszentren. Tatsächlich ist Lissabon die älteste Stadt Westeuropas: Schon die alten Phönizier wussten, wo sie einen sicheren Hafen vor sich hatten. Heute boomt die Stadt wie zuvor vielleicht nur zur Zeit der großen Entdeckungsfahrten. Ausländische Investoren kaufen sich ein, Fassaden werden eingerüstet. Die Goldgrube Tourismus schafft ein neues internationales Flair, bringt Arbeitsplätze und lockt Filmteams und schrubbt am morbiden Charme des urbanen Verfalls. Lissabons reges Kulturleben hat heute eine junge blühende Straßenkunstszene gewonnen; es ist eine Stadt mit eher zurückhaltenden, sympathischen Menschen und einer unaufgeregten multikulturellen Identität. Spüren Sie mit diesem Buch der portugiesischen Seele nach – und der berühmten saudade! (Verlagsinfo)

„111 Orte in Lissabon, die man gesehen haben muss“, Kathleen Becker

240 Seiten, 16.95 Euro, Emons, VÖ 24. Mai 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.