Tanja Janz: Das Muschelhaus am Deich ⭐️⭐️⭐️⭐️

Die drei Freundinnen Kinka, Jenni und Kirsten haben sich nach ihrer Schulzeit im Nordseeinternat in St. Peter-Ording aus den Augen verloren. Doch nun, zwanzig Jahre später, bekommen sie eine Einladung zum Abi-Treffen. Sie beschließen, ihre Freundschaft neu aufleben zu lassen und quartieren sich schon Tage vorher in dem gemütlichen Muschelhaus am Deich ein. Kinka freut sich auf die Zeit an der Küste, auf die wohlverdiente Auszeit, denn hinter ihr liegen schwere Monate. Doch am schönsten Strand der Welt an der friesischen Nordseeküste werden die Segel neu gesetzt, und Kinka stellt fest, dass das Leben einige Überraschungen für sie bereithält. (Verlagsinfo)

Tanja Janz lebt mit Familie und zwei Katzen im Ruhrgebiet. Aber sie ist ein Fan von St. Peter-Ording. Also hat sie zahlreiche ihrer Romane in dem Nordseebad angesiedelt. 

Hier treffen sich nach zwanzig Jahren drei Freundinnen wieder. Und wie es bei solchen Wiedersehen ist, werden Erinnerungen wach, vergessene Träume wieder lebendig. So manche Frau um die 40 wird sich in den Lebensläufen wohl wiedererkennen. 

Ebenso gelingt es der Autorin erneut, St. Peter so zu schildern, dass die LeserinnenLlust bekommen, auf der Stille ihre Koffer zu packen und an die Nordsee zu reisen.

Fazit

Als romantischer Urlaubsroman wird das Buch betitelt – genau das hält es auch.

„Das Muschelhaus am Deich“, Tanja Janz

 204 Seiten, 9,99 Euro, Mira TB, VÖ 2. Mai 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.