Kurz notiert: „Die Sprottenkönigin“ von Arnd Rüskamp

Bei einem Brandanschlag in einem Eckernförder Fitnessstudio kommt ein Mensch ums Leben, und eine Frau wird vermisst. Kurze Zeit später wird sie in einem Ofen der Alten Fischräucherei gefunden – geräuchert wie eine Sprotte. Hängen die beiden Verbrechen zusammen? Auf der Suche nach Antworten stößt Kommissarin Marie Geisler auf bedrückende Details und erfährt, wie ein Plan, der eine Reise ins Glück werden sollte, in Eckernförde tödlich endete. (Verlagsinfo)

„Die Sprottenkönigin“, Arnd Rüskamp, Marie Geisler, 5. Fall

304 Seiten, 13 Euro, Emons Verlag, VÖ 22. April 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.