Bettina Mittelacher und Klaus Püschel: Totenpuzzle

Wenn der neunjährige Patrick von seinen Alpträumen erzählt, die ihn nachts im Schlaf heimsuchen, geht es um einen geheimnisvollen Kapuzenmann, ums Töten, um das Grauen schlechthin. Was ist wahr an den Geschichten? Und wer ist dieser Kerl im dunklen Gewand, der angeblich mit Axt und Messer hantiert?

Als die Hamburger Kriminalkommissarin Emma Claasen und der Rechtsmediziner Kai Plathe eingeschaltet werden, finden sie heraus, dass Patrick Zeuge eines entsetzlichen Verbrechens geworden ist. Sie machen sich auf die Suche nach dem Kapuzenmann, der scheinbar wahllos Frauen tötet. Wer ist dieser Serientäter? Wie bei einer Schnitzeljagd platziert er systematisch gruselige Hinweise auf weitere Taten an seinen Mordopfern. Polizei und Rechtsmedizin sehen sich bei der Analyse mit einem bizarren Totenpuzzle konfrontiert. Und allen ist klar: Wenn sie den Mörder nicht bald fassen, gibt es weitere Tote. (Verlagsinfo)

„Totenpuzzle“, Bettina Mittelacher und Klaus Püschel

328 Seiten, 15 Euro, dtv, VÖ 5. Juli 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.