Christopher Ecker: Herr Oluf in Hunsum

Nicht nur in psychologischer Hinsicht das überzeugende Porträt eines zutiefst verunsicherten Mannes, dem alle liebgewordenen Gewissheiten entgleiten. Außerdem unterzieht der Autor in diesem Buch auch den akademischen Betrieb einer schonungslosen Bestandsaufnahme. (Verlagsinfo) „Herr Olufs Reise nach Hunsum ist ein origineller Trip mit Tiefgang“ lobt der NDR.

„Herr Oluf in Husum'“, Christopher Ecker

232 Seiten, 20 Euro, Mitteldeutscher Verlag, VÖ 12. Juli 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.