Bent Ohle: Die Kommissarin & der Metzger

Ein grausiger Fund stört das sonst so friedliche Dorfleben in Horstmar: Auf mehreren Bauernhöfen werden Leichenteile gefunden. Handelt es sich bei dem zerstückelten Toten um den verschwundenen Tierarzt Dr. Stratmann? 

Tanja Terholte ist Kommissarin im Dezernat für Schwerverbrechen in Münster und übernimmt die Mordermittlung in ihrem Heimatort. Doch die Dorfbewohner machen es ihr nicht leicht – schließlich galt Tanja schon immer als schräger Vogel. Dass sie nun unangenehme Fragen stellt, gefällt vielen nicht.  Zum Glück kann sich Tanja auf die Unterstützung ihres Bruders Rudi verlassen. Durch seinen Beruf als Metzger verfügt er über großes Fachwissen, das er als Hobby-Forensiker anwendet. So gelingt es Rudi, die Mordwaffe zu identifizieren: Der Tote wurde mit einem sehr scharfen Ausbeinmesser zerteilt.

Dieser Krimi spielt zwar im Münsterland, aber geschrieben wurde er von Bent Ohle, der mit dem Gong-Krimipreis ausgezeichnet wurde und dessen Nordsee-Krimi „Inselblut“ vom ZDF verfilmt wurde. Und die trügerische Dorfidylle ist im Münsterland wahrscheinlich nicht anders ans im Norden.

„Die Kommissarin & der Metzger“, Bent Ohle

240 Seiten, 14 Euro, Landwirtschaftsverlag, VÖ 8. September 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.