Monika Feth: Weihnachten steht vor der Tür ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Weihnachten steht vor der Tür … und das ist wunderbar, denn der Hauskater liebt Besuch! Doch wo bleibt er nur, dieser Weihnachten, fragt er sich neugierig. Immerhin betreibt die Familie einen Riesenaufwand für diesen geheimnisvollen Besucher, den alle, außer dem Kater, zu kennen scheinen. Es wird gebastelt, eingekauft und Nahrung gehortet – in Form von Keksen – alles für Weihnachten! Der Kater traut sich kaum noch zu schlafen, denn Tag und Nacht lauert er Weihnachten auf. Ob er ihn wohl jemals kennenlernen wird? Tja, nicht immer ist wörtlich zu nehmen, was die Menschen sagen … (Verlagsinfo)

Weihnachten steht vor der Türr von Monika Feth

Autorin Monika Feth, bekannt geworden durch ihre „Erdbeerpflücker“-Thriller, hat sehr genau beobachtet – Katzen wie Menschen. Sie erzählt die Geschichte aus der Sicht des Katers: 

Andauernd reden sie von Weihnachten. Dass er bald kommt. Dass er jedes Jahr einmal kommt. Dass er ihnen viel Arbeit macht. Alle scheinen ihn zu kennen, nur ich nicht“. 

Schon diese Worte zaubern dem Leser ein Lächeln ins Gesicht. Schließlich wissen wir ja, wer „dieser Weihnachten“ ist. Das aufgeweckte Kater-Kerlchen ist jedenfalls ganz aufgeregt, als es heißt: „Weihnachten steht vor der Tür“. Nur – vor der Tür ist niemand. Der Kater bezieht die nächsten Tage Posten in der Diele. 

„Wenn Weihnachten kommt, muss er an mir vorbei.“

Fazit

Diese kleine Geschichte ist ganz zauberhaft erzählt und illustriert. Und kätzisches Verhalten wunderbar geschildert. Einfach herzerwärmend und zum Schnurren schön – nicht nur für Kinder.

Übrigens: Die erste Ausgabe erschien 1995 im Patmos Verlag, 2009 eine zweite Auflage und die neue Version ist auch für e-Books erhältlich. 

„Weihnachten steht vor der Tür“, Kater-Reihe Band 1, Monika Feth (Text), Cornelia Haas (Zeichnungen)

48 Seiten, 9.99  Euro, ab 4 Jahre, cbj, VÖ 23. September 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.