Paula Telge (Hsg.): Winter, Weihrauch, Wasserleiche ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Nervenkitzel für die Weihnachtszeit –

Alle Jahre wieder kommt die Grausamkeit – auch in diesem Jahr. „Winter, Weihrauch, Wasserleiche“ ist die Fortsetzung des beliebten mörderischen Adventskalenders mit 24 weihnachtlichen Kurz-Krimis. Es gibt Schauergeschichten in allen Facetten: von grausam bis heiter ist alles dabei. (Verlagsinfo)

Wer genug hat von romantisch-süßlichen Weihnachtsgeschichten, wird an dieser Anthologie seine Freude haben. Es wird von 24 renommierten Krimi-Autoren und -Autorinnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf sehr individuelle Weise gemordet, betrogen und gestohlen. 

Gleich die erste Geschichte von Andreas Eschenbach („Eine Billion Dollar“, „Ausgebrannt“) weckt hohe Erwartungen. Kurz, aber gut erzählt. Dass die Auflösung eine Überraschung bereithält, ahnt man. Und ist dann doch überrascht. Eine interessante Neuentdeckung war für mich der Autor Florian Schwieker, der 1972 in Kiel geboren wurde und in Berlin als Strafverteidiger arbeitet. Seine Reihe um Rocco Eberhard und Doktor Justus Jarmer empfiehlt sich mit dieser Geschichte.

Einwenig enttäuschend ist Michael Thodes Beitrag. Der Autor wurde 1974 in Heide (Holstein) geboren und lebt heute in der Nähe von Hamburg. „Wo ist Ole“ spielt auf Amrum und handelt von einem Geschwisterstreit. Dagegen überzeugt Regine Kölpin („Das Haus am Deich“, „Der Nordseehof“, „Oma geht campen“) mit einer sehr warmherzigen Diebesgeschichte aus Wilhelmshaben. 

Die Autorin lebt an der Nordsee und ist in verschiedenen Genres aktiv. Sie hat in den vergangenen Jahren oftmals einen Beitrag zu der weihnachtlichen Krimi-Bestseller-Reihe geliefert. Die Reihe begann mit „Maria, Mord und Mandelplätzchen“, stürmte mit „Lametta, Lichter, Leichenschmaus“ die Bestseller-Listen und ist stets nach dem gleichen Muster gestrickt: Geboten werden 24 kriminelle Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren. Deklariert ist das ganze als Adventskalender. Man kann jeden Tag ein „Türchen“ öffnen – oder natürlich auch mehrere Kapitel hintereinander weg lesen. 

Fazit

Cool und kriminell gut.

„Winter, Weihrauch, Wasserleiche“, Paula Telge (Hsg.)

432 Seiten, 10.99 Euro, Knaur TB, VÖ 1. Oktober 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.