Lisbeth Sommer: Nicht mehr alles Latten am Zaun

Ein Schrebergarten-Roman ▪️

Immerfroh – klingt das nicht nach Erholung und Glück? Vicky, 53, sucht im gleichnamigen Kleingartenverein vor allem ihre Ruhe. Stattdessen muss sie Debatten über korrekte Rasenhöhe und die gefürchteten Vereinssitzungen überstehen, wo jede der 362 Regeln hingebungsvoll umgegraben wird. Als eines Tages neue Kleingärtner anrücken, wird es turbulent: Eine überkandidelte Großstadtfamilie, die Kaninchenzüchter Olli und Toni und weitere Schreckgestalten mischen die Siedlung auf. Erst als die Stadt Immerfroh auflösen will, heißt es für alle: Zusammenhalten und zum Gegenangriff blasen. Ob das gut geht? (Verlagsinfo)

„Nicht mehr alle Latten am Zaun“, Lisbeth Sommer

288 Seiten, 10 Euro, Piper TB, VÖ 24. Februar 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.