Neu als TB – Manuela Golz: Sturmvögel

Emmys Leben umspannt fast ein ganzes Jahrhundert. Ihre Kindheit auf einer kleinen Nordseeinsel ist geprägt von Ebbe und Flut und von ihrer verbitterten Großmutter Alma, die Schulpflicht für Unsinn hält. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, ist Emmys Schullaufbahn ohnehin beendet, noch bevor sie richtig begonnen hat. Alles, was ihr bleibt, ist ein Leben als Dienstmädchen im Tollhaus der 20er-Jahre: Berlin. Schnell lernt sie Hauke, einen Sohn aus reichem Hause, kennen. Der »eingebildete Fatzke« zeigt ihr das Leben und so einiges mehr. Es folgen drei Kinder und die harten Jahre des Zweiten Weltkriegs. Doch auch in schwersten Zeiten verliert Emmy nie den Humor – und jetzt, im reifen Alter von sechsundachtzig, schon gar nicht. Bis ihre erwachsenen Kinder auf mysteriöse Aktenordner im Keller stoßen und zu ahnen beginnen, dass Emmy womöglich nie das kleine naive Mädchen von der Insel gewesen ist, für das sie immer gehalten wurde. Könnte es tatsächlich sein, dass Emmy auf einem Vermögen sitzt? Die beiden Ältesten lassen bereits die Sektkorken knallen. Doch noch hat Emmy ein Wörtchen mitzureden … (Verlagsinfo)

„Sturmvögel“, Manuela Golz

380 Seiten, DuMont, VÖ 17. Mai 2022 als TB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.