Mörderische Ladies in Rendsburg

Ladies-Crime-Night: Morden im Minutentakt

Sie morden im Minutentakt: Sieben Frauen lesen am Freitag, 24. Juni, in der Rendsburger Stadtbücherei aus ihren Kurzkrimis. Das verspricht ein mörderisches Vergnügen.

Denn: Jede Autorin hat sieben Minuten Zeit. Dann fällt ein Schuss. Und es ist Schluss. Nicht ganz – aber mit der jeweiligen Geschichte.

Sieben „Mörderische Schwestern“ werden im Innenhof des Kulturzentrums aus ihren Geschichten lesen. Die Stories sind alle im Norden angesiedelt – von der Flensburger Förde bis nach Hamburg.

Auch interessant: 2. Frauen-Krimi-Festival in Rendsburg

Mit dabei ist die Rendsburgerin Anette Schwohl, die sowohl selbst Krimis schreibt als auch wiederholt die Crime-Night organisiert. 

Auch interessant: Anette Schwohl – Kulturmanagerin, Autorin und Tierfreundin

Gelesen wird aus der Anthologie „Tatort Nord“, die im Verlag HarperCollins aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Autorenvereinigung „Mörderische Schwestern“ herausgegeben wurde. 

Die Veranstaltung wird vom LeseCafé Noir der Stadtbücherei Rendsburg, der VHS, den Mörderischen Schwestern und der Coburg’schen Buchhandlung organisiert. Es lesen neben Anette Schwohl: Carola Christiansen, Heike Denzau, Franziska Henze, Anke Küpper, Anja Marschall und Maja Schendel. Letztere lebt in den Hüttener Bergen. Ihr Kurzkrimi basiert auf einer wahren Begebenheit in Ulsnis.  

TERMIN UND TICKETS

Rendsburger LadiesCrimeNight in Zelten im Innenhof des Kulturzentrums, Arsenalstr. 2 -10. Eintritt 12 Euro. Karten im Vorverkauf in der Stadtbücherei Rendsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.