Jana Henschel, Ulrike Schacht: Gartenglück im Schrebergarten ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Das Glück im Grünen haben die Garden Girls alle gefunden. So unterschiedlich dieses aussehen mag, eines haben die vorgestellten Frauen gemeinsam: Nach Feierabend und am Wochenende ziehen sie in ihre Schrebergärten und widmen sich mit Hingabe ihren Zucchini, Staudenbeeten, Wildblumenwiesen und Kräuterbeeten. Das Buch lädt uns ein, hinter die Gartenzäune und Hecken zu blicken und bietet Inspiration und Anregungen für den eignen Garten. Die besonderen Frauen verraten ihre persönlichen Tipps und Tricks rund um das Leben im Schrebergarten. (Verlagsinfo)

Lauben im Shabby-Chic

Ein Schrebergarten gilt schon länger nicht mehr als spießig. Mit dem Lockdown wurde der Wunsch nach einem Rückzugsort riesig, stellen die Autorinnen fest. In manchen Regionen können die Kleingartenvereine einen wahren Run auf die Parzellen verzeichnen. 

Meist sind es Frauen, die sich nach frischer Luft und bunten Beeten sehnen. So haben Jana Henschel und Ulrike Schacht 16 Schreber-Gärtnerinnen im deutschsprachigen Raum besucht. Sie sind unterschiedlich alt, arbeiten in verschiedenen Berufen und suchen in ihrem Garten Entspannung oder reiche Ernte. Anna Weis zum Beispiel hat vor mehr als zehn Jahren einen Garten in Berlin-Pankow übernommen, nicht weit entfernt von ihrer Wohnung im Prenzlauer Berg. Die Laube hat sie in eine helle Wohlfühl-Oase verwandelt. „Wenn die Mädchen an heißen Sommertagen im Baum klettern oder Vogelhäuser bauen, geht mir das Herz auf“, sagt sie. 

Interior-Stylistin Anka Rehbock aus Lübeck erklärt über ihren Kleingarten an der Wakenitz: „Hier fühlt sich jedes Wochenende wie eine Auszeit an“. Sabine Hernler, Schulassistentin aus Graz, schaffte sich ein Idyll im Schwedenstil, in dem sie Trost und Kraft findet. Eventmanagerin Sandra Koch aus Bielefeldt vergisst im Garten sogar ihr Handy. 

Mit den muffigen Lauben unserer Kindheit haben ihre schnieken Häuschen nichts mehr gemein. Denn in den Gärten der Frauen wächst nicht nur Gemüse, sie dienen auch als Erholungsort. Wer selbst aktiv werden will: Zimmermeisterin Maren Meyer-Kohlhus aus Tönning erklärt, wie der Bau einer Laube am besten klappt. 

Fazit

Modern wie die Gärten ist auch dieses Buch gestaltet. Die Geschichten sind interessant. Aber Achtung! Die Bilder machen Lust darauf, sich eine eigene grüne Oase zu schaffen. Und es gibt jede Menge kreativer Ideen mit Anleitungen. 

„Gartenglück im Schrebergarten“, Jana Henschel und Ulrike Schacht

160 Seiten, 20 Euro, Callwey, VÖ 16. Februar 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert