Michael Jensen: Blutgold – Syndicat Berlin

Die Brüder Sass, Band 1 ◾️ 

Berlin nach dem Ersten Weltkrieg. Glücksspiel, illegale Wetten, kleinere Diebstähle – so sehen die Geschäfte der Brüder Sass aus. Doch dann gerät ihre ganze Familie ins Visier der Polizei, als Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet werden. Die Ermittlungen drohen für sie in einer Katastrophe zu enden. Bis ihre verschollen geglaubte Tante Antonia auftaucht und das Heft in die Hand nimmt. Mir ihrer Hilfegelingt es den Brüdern Sass nicht nur, vorerst den Kopf aus der Schlinge zu ziehen – ihnen steht auch ein einzigartiger krimineller Aufstieg bevor, der nicht nur die Polizei, sondern auch mächtige Neider auf den Plan ruft. (Verlagsinfo)

Nach seiner Trilogie um Inspektor Jens Druwe hat Michael Jensen jetzt ein neues Thema aufgegriffen.

Die Brüder Sass hat es tatsächlich gegeben, sie haben sogar einen Wikipedia-Eintrag. Über die Gentlemen-Ganoven ist vielfach berichtet worden, 2018 hat die ARD eine Dokumentation über sie ausgestrahlt, über die der Tagespiegel berichtet.

„Blutgold“, Michael Jensen

462 Seiten, 12 Euro, Aufbau Taschenbuch, VÖ 17. Januar 2022

Im Gegensatz zu den Brüdern Sass stand der Protagonist der Druwe-Trilogie auf der Seite des Gesetzes. Die Person ist zwar fiktiv, aber etliche Begebenheit aus der Zeit Ende des Zweiten Weltkriegs in Schleswig-Holstein sind authentisch.

Jens Druwe-Trilogie

Totenland, Totenwelt, Totenreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.