Kategorie: Romane weltweit

Von Afrika bis Neuseeland, von Amerika bis Sibirien.

Neu – Louise Pelt: Die Halbwertszeit von Glück

Paris 2019: Mylènes Glück steht eigentlich nichts mehr im Weg. Doch dann wird durch eine erschütternde Enthüllung ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt. Mylène fragt sich: Kann man überhaupt glücklich sein, solange man nicht weiß, wer man ist? DDR–Grenzgebiet 1987: Einsiedlerin Johanna findet im Wald ein 17–jähriges Mädchen und versteckt es vor den Grenztruppen. […]

Rezension – Claire Winter: Die Schwestern von Sherwood

Zwei Schwestern und ihr Schicksal. Eine junge Frau, die einem Geheimnis auf der Spur ist. Mit dem Wechsel zwischen zwei Zeitebenen und der stückchenweisen Enthüllung ist dieses Buch außerordentlich spannend bis zum Schluss. Außerdem thematisiert es eindrucksvoll, was es Ende des 19. Jahrhunderts bedeutete, taub zu sein. ◾️◾️ 1948: Die angehende Journalistin Melinda kämpft im […]

Neu – Unda Hörner: Solange es eine Heimat gibt. Erika Mann

Mai 1949: Erika, die älteste Tochter von Katia und Thomas Mann, begleitet die Eltern nach Jahren des Exils in den USA auf ihrer Europareise. Am 21. Mai 1949 erreicht sie die katastrophale Nachricht, dass Klaus Mann sich das Leben genommen hat. Erika beginnt, geplagt von Selbstvorwürfen, den Nachlass des geliebten Bruders zu ordnen und erinnert […]

Neu – Arne Jensen: Etwas verborgen Schönes

Uckermark, 2022: Ein altes Gutshaus nicht weit vom Nirgendwo entfernt, mitten im Juli. Die Neunzigjährige Ottilie Rabe versammelt ihre weit verzweigte Verwandtschaft, um ihren Nachlass zu regeln. Doch das Treffen reißt alte Wunden auf. Vor allem will sie einem blinden Fleck in ihrer Erinnerung nachgehen. Denn Ottilie hat über Jahrzehnte etwas verheimlicht, und das ist […]

Neu – Stephanie Butland: Hoffnung auf Papier

Eine Liebeserklärung ans Lesen – weil ein Buch dein Leben verändern kann. In Loveday Cardews geliebtem Antiquariat in York ist es still geworden und einsam – wie in ganz England während des Corona-Lockdowns. Und das, obwohl die Menschen doch gerade jetzt Bücher am dringendsten brauchen, um ihr Herz zu weiten und der räumlichen und geistigen […]

Neu – Lorenza Gentile: Das Antiquariat an der Seine

Eine Italienerin in Paris – Neuanfang nicht ausgeschlossen. Poetisch und mit liebevollem Humor erzählt der Roman »Das Antiquariat an der Seine« von Selbstfindung, einem Familiengeheimnis und der Kult-Buchhandlung »Shakespeare & Company« in Paris. Äußerlich ist die 30-jährige Italienerin Oliva Villa immer perfekt gestylt und auf dem besten Weg in das ideale Vorstadt-Leben, nebst attraktivem Verlobten. Von der Leere […]

Rezension – Carsten Henn: Der Buchspazierer

Es ist ein leicht melancholisches Buch, mit märchenhaften Elementen und einem hoffnungsvollen Ende. Ein Buch, dass besonders jene mögen und verstehen werden, für die Bücher ein existenzieller Bestandteil ihres Lebens sind. Carsten Henn hat die Spezies der Buchhändler, Buchliebhaber und Leser auf einfühlsame wie treffende Weise beschrieben. Verlagsinfo Es sind besondere Kunden, denen der Buchhändler […]

Nächste Seite »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen