Schlagwort: Der Norden liest

Hamburg: Angela Steidele „In Männerkleidern“

Der Norden liest Vor 300 Jahren, am 8. November 1721, wurde Catharina Margaretha Linck auf dem Halberstädter Marktplatz mit dem Schwert hingerichtet. Als sie mit 34 Jahren starb, hatte sie ein höchst abenteuerliches Leben hinter sich. Unter anderem hatte sie als Mann verkleidet im Spanischen Erbfolgekrieg gekämpft und später ihre Geliebte geheiratet – wofür sie […]

Kiel: Julia Franck „Welten auseinander“

Julia Franck wurde bekannt mit ihrem Roman „Lagerfeuer“ und berühmt mit der „Mittagsfrau“, für die sie 2007 den Deutschen Buchpreis bekam. Nun legt sie ihr vielleicht persönlichstes Buch vor: In „Welten auseinander“ erzählt sie von einer Jugend voller Brüche und Unsicherheiten, einer Jugend zwischen Ost und West, Berlin und Schleswig-Holstein. Die weltpolitischen Zeitläufte bringen immer […]

Lübeck: Colm Tóibín „Der Zauberer“

Der Norden liest Der renommierte irische Schriftsteller Colm Tóibín („Nora Webster“, „Haus der Namen“) erzählt in seinem neuen Künstlerroman von den vielen Gesichtern des Thomas Mann, von all den tatsächlichen und vermeintlichen Widersprüchen im Leben des „Zauberers“, und verbindet dabei gründliche Recherche mit großem Einfühlungsvermögen. Von der Kindheit in Lübeck bis zur Heirat in München, […]